Rechtsanwalt René Iven

02129 5678678 info@ra-iven.de 24H-SOFORTHILFE

Rechtsanwalt Iven

Kündigung in der Schwangerschaft

Kündigung in der Schwangerschaft

Die Kündigung des Arbeitsverhältnisses bedeutet für jeden Arbeitnehmer eine erhebliche Umstellung. Auch schwangere Frauen kann die Kündigung treffen. Nachfolgend ein Überblick über die gesetzlichen Schutzvorschriften.

Hier klicken für Inhaltsübersicht

Besonderer Kündigungsschutz

Für Schwangere gilt ein besonderer Kündigungsschutz. Und zwar während der gesamten Schwangerschaft bis zum Ablauf von 4 Monaten nach der Entbindung (§ 9 MuSchG).

Kündigungsschutz bedeutet: Die ohne behördliche Zustimmung ausgesprochene Kündigung gegenüber einer Schwangeren ist unwirksam, wenn dem Arbeitgeber die Schwangerschaft bekannt war oder sie ihm binnen 2 Wochen nach Zugang der Kündigung mitgeteilt wird. Außerdem muss die Kündigung gegenüber Schwangeren eine Begründung enthalten.

Bei einer künstlichen Befruchtung greift der Kündigungsschutz bereits nach Einsetzung der befruchteten Einzelle (BAG, Urt. v. 26.03.2015; 2 AZR 237/14).

Allgemeine Infos zur arbeitsrechtlichen Kündigung erhalten Sie hier.

Entschädigung nach Kündigung

Die Kündigung einer Schwangeren in Kenntnis der Schwangerschaft kann den Arbeitgeber gemäß § 21 AGG zur Zahlung einer Entschädigung verpflichten (LAG Berlin-Brandenburg, Urt. v. 16.09.2015; Az. 23 Sa 1045/15).

Der Entschädigungsanspruch muss binnen 2 Monaten nach Zugang der Kündigung geltend gemacht werden. Hatte der Arbeitgeber bei Ausspruch der Kündigung (noch) keine Kenntnis von der Schwangerschaft, scheidet ein Entschädigungsanspruch aus (BAG, Urt. v. 17.10.2013; Az. 8 AZR 742/12).

Urteile zum Thema "Kündigung in der Schwangerschaft" finden Sie in unserer Urteilsdatenbank . Sie sind zu Unrecht gekündigt worden? Was Sie nach dem Erhalt einer Kündigung tun können.

Seit 2007 ist Rechtsanwalt Iven mit seinem Team als Einzelanwalt in den Rechtsgebieten des Internetrechts , Mietrechts , Arbeitsrechts und Verkehrsrechts tätig.

Sie benötigen anwaltliche Beratung? Kontaktieren Sie uns: 02129 5678678 oder info@ra-iven.de. Oder nutzen Sie unseren Online-Service:


Rechtsanwalt Iven    von Rechtsanwalt René Iven
u.a. spezialisiert auf Kuendigung & Vertragsrecht, letzte Aktualisierung: 25.09.2016

Kommentare

Noch kein Kommentar veröffentlicht.

Kommentieren Sie diesen Beitrag



  • 23

    Mär
    Infos zur Probezeit
  • Damit sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer testen können, wird im Regelfall arbeitsvertraglich eine Probezeit vereinbart. Nachfolgend einige [...] mehr


  • 23

    Mär
    Probezeit: Urteilsdatenbank
  • Damit sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer testen können, wird im Regelfall arbeitsvertraglich eine Probezeit vereinbart. Nachfolgend einige [...] mehr



  • 03

    Mai
    Arbeitszeugnis: Urteilsdatenbank
  • Arbeitnehmer und Arbeitgeber streiten sich oft über Arbeitszeugnisse vor den deutschen Arbeitsgerichten. Nachfolgend einige aktuelle Urteile [...] mehr

  • 03

    Mai
    Arbeitszeugnis: Urteilsdatenbank
  • Arbeitnehmer und Arbeitgeber streiten sich oft über Arbeitszeugnisse vor den deutschen Arbeitsgerichten. Nachfolgend einige aktuelle Urteile [...] mehr