Rechtsanwalt René Iven

02129 5678678 info@ra-iven.de 24H-SOFORTHILFE

Rechtsanwalt Iven

Infos zum Recht am eigenen Bild

Recht am eigenen Bild

Das Recht am eigenen Bild ist als besondere Ausprägung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts in den §§ 22 ff. KunstUrhG geregelt. Nachfolgend einige Infos über das Recht am eigenen Bild.

Hier klicken für Inhaltsübersicht

Das Recht am eigenen Bild

Die Abbildung einer Person darf grundsätzlich nur dann verbreitet oder zur Schau gestellt werden, wenn die betroffene Person einwilligt, d.h. ihre vorherige Zustimmung erteilt (§ 22 KunstUrhG).

Gesetzlich geregelte Ausnahmen

Allerdings nennt das Gesetz auch Ausnahmen. Erhält die Person z.B. eine Entlohnung, wird die Einwilligung gesetzlich vermutet.

Ohne Einwilligung dürfen im Übrigen auch Bildnisse von Personen der Zeitgeschichte (z.B. Politiker, Schauspieler, Sportler etc.) veröffentlicht werden (§ 23 KunstUrhG). Gleiches gilt für Bildnisse von Personen, die lediglich als Beiwerk eines anderen Motivs abgebildet werden.

Hierbei ist jedoch stets zu beachten, dass die Ausnahmen nicht greifen, wenn dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht der abgebildeten Person nach einer Güterabwägung Vorrang gegenüber der Presse- und Informationsfreiheit zu gewähren ist.

Dies ist z.B. bei erheblichen Eingriffen in die Intimssphäre der Person der Fall. Ein Beispiel aus der Rechtspraxis ist ein Rechtsstreit vor dem LG Hamburg über heimlich aufgenommene Bilder einer Sexparty des früheren FIA-Präsidenten Max Mosley (LG Hamburg, Urt. v. 24.01.2014; Az. 324 O 264/11).

In diesen besonderen Fällen ist auch der Widerruf einer zuvor erklärten Einwilligung zulässig, z.B. bei intimen Photos des Ex-Partners (BGH, Urt. v. 13.10.2015; Az. VI ZR 271/14).

Das bloße Fotographieren

Das bloße Fotographieren steht nicht unter einem Einwilligungsvorbehalt. Wie ein Urteil des AG Bonn zeigt, kann indes auch das bloße Fotographieren im Einzelfall einen unzulässigen Eingriff in das allgemeine Persönlichkeitsrecht des Betroffenen darstellen (AG Bonn, Urt. v. 28.01.2014; Az. 109 C 228/13).

Urteile zum Thema "Recht am eigenen Bild" finden Sie in unserer Urteilsdatenbank .

Seit 2007 ist Rechtsanwalt Iven mit seinem Team als Einzelanwalt in den Rechtsgebieten des Internetrechts , Mietrechts , Arbeitsrechts und Verkehrsrechts tätig.

Sie benötigen anwaltliche Beratung? Kontaktieren Sie uns: 02129 5678678 oder info@ra-iven.de. Oder nutzen Sie unseren Online-Service:


Rechtsanwalt Iven    von Rechtsanwalt René Iven
u.a. spezialisiert auf Webcleaning & Vertragsrecht, letzte Aktualisierung: 25.05.2016

Kommentare

Noch kein Kommentar veröffentlicht.

Kommentieren Sie diesen Beitrag



  • 20

    Sept
    Unser Webshop-Prüfprogramm
  • Sie betreiben einen Online-Shop? Konkurrenten werden immer versuchen, Rechtsfehler aufzudecken und Sie kostenpflichtig abzumahnen. [...] mehr


  • 27

    Apr
    Zu Negativeinträgen in der SCHUFA
  • Negativeinträge in der SCHUFA haben erhebliche Bedeutung. Ein Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen und aktuelle Rechtsprechung [...] mehr



  • 01

    Jun
    Urteilsdatenbank: Facebook & Co.
  • Soziale Netzwerke wie z.B. Facebook sind oft Gegenstand vor den deutschen Gerichten. Nachfolgend eine Übersicht über aktuelle Urteile rund [...] mehr