Rechtsanwalt René Iven

02129 5678678 info@ra-iven.de 24H-SOFORTHILFE

Rechtsanwalt Iven

BGH, Urt. v. 20.06.2016; Az. VIII ZR 263/14

BGH: Ein Wohnungsmieter kann die Rückerstattung der Mietkaution frühestens nach Ablauf einer angemessenen Überlegungsfrist verlangen. Außerdem dürfen dem Vermieter keine Forderungen mehr aus dem Mietverhältnis zustehen, wegen der er sich aus der Mietkaution befriedigen darf. Kann der Vermieter noch eine Betriebskostennachzahlung verlangen, besteht das Sicherungsbedürfnis des Vermieters fort. Dies gilt nicht für verjährte Nachzahlungsansprüche (BGH, Urt. v. 20.06.2016; Az. VIII ZR 263/14).

Allgemeine Infos zum Thema "Mietkaution" erhalten Sie hier. Weitere Urteile zum Thema "Mietkaution" finden Sie in unserer Urteilsdatenbank . Ihr Vermieter zahlt die Kaution nicht zurück? Erstellen Sie hier ein professionelles Musterschreiben.

Seit 2007 ist Rechtsanwalt Iven mit seinem Team als Einzelanwalt in den Rechtsgebieten des Internetrechts , Mietrechts , Arbeitsrechts und Verkehrsrechts tätig.

Sie benötigen anwaltliche Beratung? Kontaktieren Sie uns: 02129 5678678 oder info@ra-iven.de. Oder nutzen Sie unseren Online-Service:

Rechtsanwalt Iven    von Rechtsanwalt René Iven
u.a. spezialisiert auf Mietrecht & Vertragsrecht, letzte Aktualisierung: 18.10.2016

Kommentare

Noch kein Kommentar veröffentlicht.

Kommentieren Sie diesen Beitrag




  • 13

    Dez
    Infos zur Mietkaution
  • Die Mietkaution ist oft Gegenstand vor den deutschen Gerichten. Nachfolgend einige Infos über die Mietkaution. [...] mehr