Rechtsanwalt René Iven

02129 5678678 info@ra-iven.de 24H-SOFORTHILFE

Rechtsanwalt Iven

OLG Hamm, Urt. v. 17.11.2015; Az. 4 U 34/15

OLG Hamm: Veröffentlicht der Vertriebspartner eines Auftraggebers ohne Folgelizenz ein Foto auf seiner Webseite, ist er dem Fotografen zum Schadensersatz in Höhe einer angemessenen Lizenzgebühr verpflichtet. Die Höhe der Gebühr richtet sich weder nach der Preisliste des Fotografen noch nach der MFM-Tabelle. Die Höhe der Gebühr wird vielmehr auf der Grundlage des Lizenzbetrages errechnet, den der Fotograf mit dem Auftraggeber vereinbart hat (hier: EUR 10,00) (OLG Hamm, Urt. v. 17.11.2015; Az. 4 U 34/15).

Weitere Urteile zum Thema "Bilderabmahnung" finden Sie in unserer Urteilsdatenbank . Sie haben eine Bilderabmahnung erhalten? Wie Sie darauf reagieren sollten.

Seit 2007 ist Rechtsanwalt Iven mit seinem Team als Einzelanwalt in den Rechtsgebieten des Internetrechts , Mietrechts , Arbeitsrechts und Verkehrsrechts tätig.

Sie benötigen anwaltliche Beratung? Kontaktieren Sie uns: 02129 5678678 oder info@ra-iven.de. Oder nutzen Sie unseren Online-Service:


Rechtsanwalt Iven    von Rechtsanwalt René Iven
u.a. spezialisiert auf Abmahnung & Vertragsrecht, letzte Aktualisierung: 22.02.2016

Kommentare

Noch kein Kommentar veröffentlicht.

Kommentieren Sie diesen Beitrag




  • 20

    Mär
    Wettbewerbsrechtliche Abmahngründe
  • Wettbewerbsrechtliche Abmahnungen sind ärgerlich. Und teuer. Den meisten Unternehmern ist dabei überhaupt nicht bekannt, was alles abgemahnt [...] mehr