Rechtsanwalt René Iven

02129 5678678 info@ra-iven.de 24H-SOFORTHILFE

Rechtsanwalt Iven

BAG, Urt. v. 10.02.2015; Az. 9 AZR 455/13

BAG: Arbeitgeber, die neben einer fristlosen Kündigung hilfsweise eine ordentliche Kündigung aussprechen, können nicht mehr vorsorglich Urlaub für den Fall gewähren, dass die fristlose Kündigung unwirksam ist. Wird die fristlose Kündigung für unwirksam erklärt, kann der Arbeitnehmer neben seinem Lohn auch Urlaubsvergütung verlangen (BAG, Urt. v. 10.02.2015; Az. 9 AZR 455/13).

Weitere Urteile zum Thema "Urlaubsanspruch des Arbeitnehmers" finden Sie in unserer Urteilsdatenbank .

Seit 2007 ist Rechtsanwalt Iven mit seinem Team als Einzelanwalt in den Rechtsgebieten des Internetrechts , Mietrechts , Arbeitsrechts und Verkehrsrechts tätig.

Sie benötigen anwaltliche Beratung? Kontaktieren Sie uns: 02129 5678678 oder info@ra-iven.de. Oder nutzen Sie unseren Online-Service:

Rechtsanwalt Iven    von Rechtsanwalt René Iven
u.a. spezialisiert auf Arbeitsrecht & Vertragsrecht, letzte Aktualisierung: 05.09.2016

Kommentare

Noch kein Kommentar veröffentlicht.

Kommentieren Sie diesen Beitrag







  • 29

    Apr
    Allgemeines zum Arbeitszeugnis
  • Personalentscheidungen werden oft auf der Grundlage von Leistungsbeurteilungen vorheriger Arbeitgeber getroffen. Arbeitszeugnisse haben [...] mehr

  • 03

    Mai
    Arbeitszeugnis: Urteilsdatenbank
  • Arbeitnehmer und Arbeitgeber streiten sich oft über Arbeitszeugnisse vor den deutschen Arbeitsgerichten. Nachfolgend einige aktuelle Urteile [...] mehr

  • 21

    Nov
    Schwarzarbeit: Urteilsdatenbank
  • Die Schwarzarbeit ist häufig Gegenstand vor den deutschen Arbeitsgerichten. Nachfolgend einige aktuelle Urteile rund um die Schwarzwarbeit. [...] mehr


  • 05

    Sept
    Urlaub: Urteilsdatenbank
  • Der Urlaubsanspruch von Arbeitnehmern ist oft Gegenstand vor den Arbeitsgerichten. Nachfolgend eine Übersicht über aktuelle Urteile rund um [...] mehr